Der Kranz




Vertrocknet die Blüten,

noch kahl der strohene Kranz,

bis sie ihn, mit flinken Fingern, einkleidet,

es raschelt,

allmählich wird er ganz.


Das klare Blau der Hortensie,

hat sich, vielen Tönen gleich,

in violett, grün und purpur verwandelt,

und wurde vom Herbst behandelt.


Nun drängt sich Blüte an Blüte,

nichts wirkt mehr trocken und alt,

der Kranz in seiner üppigen Gestalt:

In stiller Erwartung,

auf frohe Herzen,

auf Kerzen;

auf den Advent.

​​

* * * * *